29. Tag –Ein Shit-Hole namens Port Clinton

Streckenabschnitt: Port Clinton – Windsor Furnace Shelter – 6Mi 06:30 Uhr auf und raus aus diesem Bett! Fällt nicht sehr schwer, denn das Bett ist schief und man muss sowieso aufpassen um nicht raus zu fallen! Ich bin morgens schon ziemlich angefressen! Daher auf zu Frank, er hat mich am Vortag zum Kaffee eingeladen. Um […]

26. Tag – Große Trail-Magic – und lesen sollte man können!

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Rausch Gap Shelter – William Penn Shelter – 15Mi 06:00 Uhr daher raus aus dem Schlafsack! Zum Frühstück gibt es Kartoffelpüree, zubereitet mit 2 Tassen heißem Wasser, etwas umrühren und fertig! Daheim würde ich so etwas nicht essen! Aber hier und heute, ich habe ja sonst keine Lebensmittel mehr! Aber der Plan für heute […]

22. Tag – Fast ein Opfer meines Outfit´s – und Essen bis zum Abwinken!

Appalachian Trail

Bis 07:00 Uhr geschlafen, dann duschen und nachher auf zum Frühstück! Nicht schlecht für amerikanische Verhältnisse. Dann wird die Wäsche gewaschen! Anschließend gilt es die Vorräte zu ergänzen, d.h. Fertiggerichte, Kaffee, Snacks usw. zu kaufen. Im Guidebook steht, dass es hier ein Geschäft mit großem Warenangebot gibt, aber WO? Ich spaziere wie ein Blöder in […]

21. Tag – ein langer Tag – eine zache Gschicht!

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Tom Runs Shelter – Boiling Springs / 23Mi Für eine lange Etappe bin ich relativ spät dran. Außerdem komme ich nicht umhin im Pine Grove Furnace State Park beim dortigen General Store ein Frühstück zu nehmen. Dieses besteht aus Cola, Dosenfleisch und 12 Stück Hot-Dog-Brötchen. Es hört sich schlimmer an als es ist. Auch […]

18. Tag –Starkregen und Eierschwammerl

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Ensign Cowall Shelter – Deer Lick Shelter / 15Mi Relativ spät aufgestanden, erst gegen 06:15 Uhr. Die Kollegen schlafen noch. Ich setze Kaffeewasser auf und brühe einen Topf Kaffee auf. Das weckt auch die Anderen. Einer der guy´s er heißt Joshua ist wie ich leidenschaftlicher Kaffeetrinker und wir schlürfen zu zweit den Topf Kaffee […]

15. Tag – Harpers Ferry

Appalachian Trail

Ich schlief bis 07:30 Uhr und zwar richtig gut! So ein 20 Meilen Trip fährt doch ganz schön ein. Zum Frühstück gab´s Organgensaft, Kaffee, Industrie-Spiegeleier und Toastbrot. Dann geh ich zum Post Office, wieder kein Telefon! Wenn treffe ich dort? Den Wanderer mit dem Trialnamen Notoe völlig betrunken. Er hatte sein ganzes Geld in Wodka […]

11. Tag – Wer rastet – der rostet – es geht weiter!

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Front Royal – Manassas Gap Shelter / 10,7Mi Bis 07:00 Uhr geschlafen, kurz gefrühstückt, dann Klotz fertig gepackt. Einige kleinere Ausrüstungsgegenstände habe ich in Front Royal gelassen. Dann habe ich noch den General Store gleich gegenüber besucht, ein toller Laden! Aber leider gab es dort die benötigte Gasflasche auch nicht. Ich bin dann wieder […]

10. Tag – Zero Day in Front Royal

Für die bisherigen Verhältnisse habe ich lange geschlafen, bis ca. 07:15 Uhr. Dann gab´s natürlich Duschen und Frühstück. Amerikanisches Frühstück ist eher nicht so mein Ding! Der restliche Vormittag stand im Zeichen des Einkaufens und der Wäsche. Es gibt 2 große Plätze, ca. 1 KM vom Quartier weg mit riesigen Einkaufstempeln, die natürlich auch am […]

2. Tag – Auf Engelsflügel zum Rockfish Gap

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Waynesboro/Rockfish Gap – Calf Mountain Shelter / 7,7Mi Also nicht`s wie weg aus Waynesboro, insbesondere aus dem Quality Inn. Ich mach mir noch eine Kanne Kaffee, geh nochmal gründlich duschen, zahle $ 79 für das Loch und mach mich dann zu Fuß auf in Richtung Rockfish Gap, meinem Einstieg in den Appalachian Trail. Dorthin […]