60. – 62. Tag – 28./29./30. August 2017 Nach dem Trail – die Heimreise

Appalachian Trail

 Nach dem Trail – die Heimreise Heimreise bedeutet meist tagelanges Warten! Ich blieb einen Tag in Waynesboro im Ouality Inn. Übrigens, im Gegensatz zu 2014 war das Zimmer diesmal OK! Ein letztes Mal alles auspacken, nochmals zur Wäscherei gehen, Gepäck aufteilen, was bleibt im Rucksack? Was fliegt als Handgepäck mit? Dazu hab ich mir um […]

38. Tag – Delaware Water Gap – Philadelphia

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Daleware Water Gap – Philadelphia Ich stehe um 05:30 Uhr auf, ab unter die Dusche, kleines Frühstück, kalter Starbuck-Kaffee, pop tarts, dann auschecken und eine Viertelstunde zum Busterminal gehen. Dort treffe ich noch bekannte Wanderer aus Nord Carolina, die haben ebenfalls den Trail beendet. Etwas später kommt der große Überlandbus, der Greyhound und kaum 3 […]

37. Tag – Goodbye Appalachian Trail

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Mohican Outdoorcenter – Delaware Water Gap – 10,5Mi Letzter Tag am A.T. Wie üblich stehe ich früh auf  05:30 Uhr, es gibt Kaffee und ein Cliff-Barre. Klotz ist schnell gepackt so leicht war er überhaupt noch nie! Kein Essen mehr, viele Sachen bereits weg, nur 1 L Wasser. Wäre dieser unwegsame Trail nicht, hätte […]

36. Tag – Sunset View und Riceberry`s

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Brink Road Shelter – Mohican Outdoor Center – 14,5Mi Ich werde um 05:30 Uhr wach und mache mir Frühstück. Es gibt natürlich Kaffee und top tarts  die schmecken wirklich gut und haben viele Kalorien. Dann packe ich Klotz fertig. Ich habe gestern schon einige Sachen an andere Wanderer weitergegeben z.B. die Wurfballleine, allerlei anderen […]

35. Tag – Ich würgte eine Klapperschlang – bis ihre Klapper schlapper klang!

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Mohican Outdoor Center – Brink Road Shelter  14,4Mi Ich stehe um 05:40 Uhr auf und habe wirklich gut geschlafen. Mit der Mikrowelle ganz schnell heißes Wasser gekocht und Kaffee aufgebrüht. Dazu mein übliches Frühstücksbrot. Klotz ist schnell gepackt, Kabine zu, Schlüssel retour und vor 07:00 Uhr bin ich wieder am Trail. Eines stimmt, in […]

34. Tag – Eine Cabin mit Comfort

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Delaware Water Gap – Mohican Outdoor Center / 10,5Mi Der Weckalarm funktionierte irgendwie nicht, daher komme ich erst um 06:30 Uhr aus dem Bett. Klotz habe ich am Vortag schon gepackt und zum Frühstück gibt’s Cola und Kuchen. Gestern habe ich nur gegessen, mein Magen ist noch voll! Außerdem habe ich am Abend noch […]

33. Tag –Wenn NOBOS Richtung Süden gehen

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Kirk Ridge Shelter – Delaware Water Gap – 16Mi Ich stehe um 07:00 Uhr auf. Die Nacht habe ich allein im Shelter verbracht. Kaffee ist Pflicht und eine Kleinigkeit zum Essen. Dann Klotz packen. So gegen 08:00 Uhr geht`s los. Es hat in der Nacht abgekühlt und man verträgt in den ersten Stunden durchaus […]

32. Tag – Das Ende ist (leider) in Sicht

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Palmerton  – Kirk Ridge Shelter – 19Mi Nach dem Aufwachen ging ich sofort zur Bibliothek in Palmerton, da es dort den einzigen öffentlichen Internet Zugang gab. Offen ist allerdings erst ab 10 Uhr, daher besorge ich noch einige Sachen. Das mit dem Internet Zugang funktioniert! Ich schreibe meiner Familie ein Mail und lese die […]

31. Tag – Hiker mit Brief und Siegel

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Allentown Shelter – Palmerton – 19Mi Übliches Morgenprozedere, die guy´s werden gerade wach, als der Kaffee fertig ist. Welch ein Service, alle sind entzückt! Dann heißt es wieder move on! In der Nacht hat es geregnet, die Felsen sind glatt und schlüpfrig, daher Obacht! Anfangs verläuft der Trail wieder lange moderat, da heißt es […]

30. Tag –It´s simpler to call you CoffeeMaker

Appalachian Trail

Streckenabschnitt<: Windsure Furnace Shelter – Allentown Shelter -16,5 Mi 06:20 Uhr relativ spät aufgestanden. Kaffee kochen, dazu etwas Kuchen. Ich komme erst um 07:50 Uhr in die Gänge. Der Trail ist anfangs gnädig, keine allzu großen Felsen, keine längeren Geröllfelder, relativ flach. Einige Zeit geht es überhaupt auf einer Forststraße dahin. So lässt es sich […]