21. Tag 31. Juli 2015 – Dalton – Mark Noepel Shelter

Appalachian Trail

Etappe: Dalton – Mark Noepel Shelter – 14Mi Pünktlich um 05:15 Uhr läutet der Wecker, Kaffeemaschine eingeschaltet, schnell nochmals unter die Dusche, dann die restlichen Sachen einpacken. So sitz ich dann bereits kurz nach 06:00 Uhr mit Kaffee und „poptarts“ vor dem Zimmer. Ich schreibe meiner Frau noch ein paar Zeilen und dann geht es […]

20. Tag 30. Juli 2015 – Dalton – zero day

Appalachian Trail

Das mit länger Schlafen funktioniert auch nicht mehr so recht! Um 07:00 Uhr wurde ich munter, stand auf und machte Kaffee, den ich vor meinem Zimmer sitzend trank. Was war heute noch zu tun? Einige Kleinigkeiten einkaufen, große Wäsche war angesagt, alles durchwaschen, Karten schreiben, nachdem die elektronischen Geräte wieder aufgeladen waren, Kontakt mit der […]

19. Tag 29. Juli 2015 – Lunch mit Stach+Rapunzel

Appalachian Trail

Etappe: October Mountain Shelter – Dalton /11,8Mi OK! Nachdem sowieso ein zero-day/Ruhetag angedacht war, stand ich für meine bisherigen Verhältnisse relativ spät auf. Erst so gegen 06:00 Uhr begann ich meine Sachen zu packen. Der Oberschnarcher schlief noch immer! Dann ging es auf dem Trail ganz moderat dahin; wie gesagt ich mag die längeren Anstiege! […]

18. Tag 28. Juli 2015 – Shaker Campsite – October Mountain Shelter

Appalachian Trail

Etappe: Shaker Campsite – October Mountain Shelter – 18,7MiIch hatte in der Hängematte erstaunlich gut geschlafen! Packte um 05:20 Uhr meine Sachen, ein kleines Frühstück noch und los ging es wieder. Knappe 20 Meilen hatte ich mir für heute vorgenommen. Es ging ganz gut dahin. Die etwas höheren Berge in Massachusetts brachten natürlich eine andere […]

17. Tag 27. Juli 2015 – Ein Missgeschick kommt selten allein!

Appalachian Trail

Etappe: Tom Leonard Shelter – Shaker Campsite – 11,2Mi Der Tag fing gut und wie immer früh an. Um 07:00 Uhr war ich wieder am Trail unterwegs. Es ging wirklich gut dahin, bis mir ca. 1,5 Stunden später klar wurde, dass ich wiederum in die falsche Richtung,  also nach Süden ging. Ich hätte mich in […]

16. Tag 26. Juli 2015 – Starkregen und Kaffee mit Aschenputtel

Appalachian Trail

Etappe: Hemlocks Shelter – Tom Leonard Shelter – 14,4Mi Ich habe heute echt lange geschlafen! Erst um 09:00 Uhr kam ich auf den Trail. Egal, ich hatte mir im Vergleich zu den letzten Tagen, ja eine kurze Etappe vorgenommen, 14,5 Meilen. Außerdem wollte ich dem ATC-Regional-Office einen Besuch abstatten. Daraus wurde leider nichts, da ich […]

15. Tag 25. Juli 2015 – Welcome to Massachusetts

Appalachian Trail

Etappe: Lymestone Spring Shelter – Salisbury – Hemlocks Shelter – 17,5Mi Ich habe gut geschlafen und um 05:20 Uhr holten mich die Vögel aus dem Schlafsack. Dann, eh schon wissen, alles wieder in den Rucksack und einen Kaffee. Die Aufwärmübung bestand darin, 0,5 Meilen sofort steil bergauf wieder zum A.T. zurück zu gehen. Der nächste […]

14. Tag 24. Juli 2015 – Wassernot und Trailangels

Appalachian Trail

Etappe: Stewart Hollow Brook Shelter – Limestone Spring Shelter – 22,3Mi Bin eigentlich schon um 05:15 Uhr munter, drehe mich aber nochmals zur Seite und schon ist es 06:30 Uhr. Jetzt aber rasch, ich habe ja eine lange Etappe vor mir! Um 08:00 Uhr bin ich dann am Trail, noch Wasser filtern und los. Anfangs […]

13. Tag 23. Juli 2015 – Gefährliche Wege am Caleb`s Peak

Appalachian Trail

Etappe: Wiley Shelter – Stewart Hollow Brook Shelter – 19,7Mi Es ging wie üblich um 05:20 Uhr los! Ich war putzmunter und gut ausgeschlafen! Dies war kein Wunder ich bin ja ca. um 20:30 Uhr schlafen gegangen! Heute musste ich Tempo machen, da ein Abstecher in die Stadt Kent geplant war. Ich musste mir einige […]

12. Tag 22. Juli 2015 – Goodbye New York – welcome Connecticut!

Appalachian Trail

Etappe: Morgan Stewart Shelter – Wiley Shelter  – 16,6Mi Also alles wie gehabt Trailroutine, 05:20 Uhr auf, packen, Kaffee, ab auf den Trail. 16 Meilen stehen am Programm und es läuft vormittags ziemlich gut. Power-hiking ist angesagt und der Trail lässt es auch zu! Die Meilen gehen daher richtig gut runter und so treffe ich […]