31. Tag – Hiker mit Brief und Siegel

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Allentown Shelter – Palmerton – 19Mi

Übliches Morgenprozedere, die guy´s werden gerade wach, als der Kaffee fertig ist. Welch ein Service, alle sind entzückt! Dann heißt es wieder move on! In der Nacht hat es geregnet, die Felsen sind glatt und schlüpfrig, daher Obacht! Anfangs verläuft der Trail wieder lange moderat, da heißt es Tempo machen, aber dann ist es wieder da Rocksylvania! Vorher habe ich endlich etwas hinter mich gebracht den Sturz! Ach was war ich stolz! 5 Wochen und kein einziges Mal gefallen, aber ich hatte jedoch Glück und bin nicht auf die Felsen sondern seitlich in das Gebüsch gestürzt und dies de facto aus dem Stand.

 

Ich habe einfach das Gleichgewicht verloren. War gar nicht einfach wieder hoch zu kommen mit dem schweren Rucksack. Einige Kratzer und einen blauen Fleck gab´s trotzdem. Der Höhepunkt war eindeutig knife edge, eine echte Grat-Kletterei, die gar nicht so einfach zu begehen war. Mein Tagesziel änderte sich auch, da ich eigentlich die Stadt Palmerton anstrebte.

 

Diesmal kann man wirklich von einer Stadt sprechen. Zimmer gab´s jedoch keine. So schlief ich im Keller eines öffentlichen Stadtgebäudes mit vielen anderen Wanderern, eine coole Sache, Duschen, WC´s waren vorhanden. Daher ging´s sofort unter die Dusche, dann ab in die Wäscherei den ich hatte keine sauberen Sachen mehr, anschließend noch zu Tonis Pizzeria um eine große Pizza zu verdrücken. Dann hat mir einer der guy´s einen Brief-/Zettel überreicht, auf dem verschiedene meiner bisherigen Kaffeegäste sich bedankt haben. Ich hab mich wirklich gefreut und es als eine große Ehre empfunden! Ich hab noch etwas gelesen und schlief dann gut

Appalachian Trail
Ich fühlte mich sehr geehrt! Vielen Dank!