17. Tag am Rupertiweg – E 10 – 7. Juli 2019 – von Taxenbach durch die Kitzlochklamm nach Rauris

Etappe: Taxenbach - Kitzlochklamm - Rauris

11KM-Es ging wieder früh los. Nicht so früh wie die letzten Tage, da ich mir das Frühstück im Hofer´schen Gästehaus vergönnte. Es war wirklich gut und reichlich. Die Hausherrin leistete mir Gesellschaft und gab mir den Tipp, entlang der Salzachpromenade zur Kitzlochklamm zu gehen. Ein guter Rat, da die Promenade nur ca. 100m entfernt lag. So verabschiedete ich mich, dankte für die freundliche Aufnahme und machte mich um 07:30Uhr auf meine letzte Etappe. Das  Wetter hatte sich geändert. Die Wolken hingen tief, es regnete leicht und der Wind war kühl. Da ich von Rauris die Seebachscharte auf ca. 2000m überqueren musste, um in das Gasteiner Tal zu gelangen, schien mir dies bei drohendem Gewitter und Regen nicht ratsam. Daher beschloss ich in Rauris meine diesjährige Wanderung am E 10/Rupertiweg zu beenden.

Weiterlesen


Posted in Rupertiweg (E10) by with no comments yet.

16. Tag am Rupertiweg -E 10 – 6. Juli 2019 – Von Maria Alm über den Aberg und Hundstein nach Taxenbach

Etappe: Maria Alm - Aberg - Hundstein - Taxenbach

22KM-Geschlafen habe ich so-la-la! Warum weiß ich nicht!   Jedenfalls war um 05:30Uhr Tagwache. Duschen ersparte ich mir, spätestens in einer Stunde war sowieso wieder Schweißstufe abrinnen angesagt. Frühstück gab es auch noch nicht, also konnte ich losgehen. Ich musste in den Ortsteil Unterberg. War ganz einfach. Immer dem Fluß Urslau flussaufwärts folgen, dh Richtung des nächsten Ortes Hinterthal. Nach ca. 2KM erreichte ich Unterberg und es begann der Aufstieg zum Hundstein über den Aberg.

Es war bereits warm und der Weg war amerikanisch ausgelegt. Es ging steil und gerade nach oben und dies sofort von Beginn an. Diese Art von Anstiegen mag ich gar nicht. So kämpfte ich mich hoch, machte öfters Pause und dacht mir so ein A….Berg! Über lange Strecken war eine schmale Schotterstrasse zu begehen und wer den Aberg kennt, weiß es handelt sich um ein großes Schigebiet, dh keine Bäume mehr, kein Schatten, ein Großteil des Aufstieges lag in der Sonne. So ging es vorbei an unzähligen Almhütten, an den Steinernen Mandln bis unter die Bergstation des Schiliftes Langegg. Da waren es dann schon 1900Hm. Hier bog der Weg, der übrigens wieder bestens markiert und beschildert war, nach rechts Richtung Hundstein und Statzer Haus ab. Nochmals 200Hm, dann war der Hundstein(2120m) bezwungen. Ca. 10KM und 3,5 Stunden dauerte der Aufstieg.

Weiterlesen


Posted in Rupertiweg (E10) by with no comments yet.

15. Tag am E 10 – Rupertiweg – 5. Juli 2019 – vom Kärlingerhaus über das Steinerne Meer nach Maria Alm

Etappe: Kärlingerhaus/Funtensee - Steinernes Meer - Riemann Haus - Maria Alm

14KM-Wir lagen geschlichtet wie die Heringe im  Massenlager. Umdrehen war de facto nicht möglich. Ich dachte genug Platz zum Schlafen sei ein Menschenrecht, aber Irrtum. Doch ich war müde, hatte 2 Radler getrunken, sodass ich trotz früher Schlafenszeit gut schlief. Um 05:00 Uhr war ich wach und mein erster Gedanke war, nicht´s wie weg! Also Rucksack gepackt, keine Morgentoilette( gab ja sowieso kein Wasser), kein Frühstück und los ging es. Mein nächstes Ziel war das Riemannhaus, die Route verlief über das Salzburger Kreuz und war mit 3 Stunden beschrieben. Also auf Wiedersehen Kärlingerhaus, auf Nimmer-Wieder-Sehen!

Der Weg verlief zunächst linksseitig zum Funtensee und stieg dann durch ein leicht bewaldetes Gebiet stufenförmig an. Immer das imposante Schottmalhorn im Blick passierte ich die Baumgartlhöhe und die Schwarze Lacke. Es war angenehm zu gehen. Die 500Hm zum Plateau des Steinernen Meeres waren gut verteilt. Eine Steilstufe, dann wieder moderates Gelände, dann die nächste Steilstufe usw. Aufpassen musste man beim Queren der vielen Schneefelder. Ausrutschen war hier nicht erlaubt. Um 08:00 Uhr war im am Fuße der Schönfeldspitze, mit 2653m die höchste Erhebung im Steinernen Meer. Hier machte ich meine Frühstückspause. Das Wetter war am Morgen noch klar, dies sollte sich im Laufe des Tages noch ändern.

Weiterlesen


Posted in Rupertiweg (E10) by with no comments yet.