Die Reise geht weiter – Meine Planung im Überblick

Ja, ich habe es schon nach meiner Rückkehr geahnt! Ich habe mich infiziert! Mit dem A.T. Virus! Daher geht 2015 das Abenteuer Appalachian Trail in die 2. Runde. Am 11. Juli 2015 geht´s wieder los! Es steht der nächste Abschnitt auf dem Programm. Vom Brink Road Shelter in New Jersey bis nach Vermont! Ich habe mir für diese Etappe 6 Wochen eingeplant. Die Flüge sind gebucht, die Ausrüstung modifiziert; dh. ich werde einen neuen Rucksack ausprobieren - Mammut Heron light 70+15 der Rucksack hat diesmal auch ein Trinksystem - 3L, das Zelt wird ersetzt durch eine Trekking-Hängematte, das Kochgeschirr ist diesmal aus Titan, die neuen Trekkingschuhe - Mammut halbhoch sind bereits gut eingegangen,  usw. Von München gehts nach Philadelphia, dann mit dem Greyhound nach Delaware Water Gap und dann 6 Wochen Richtung Norden. Seit meiner Rückkehr von der 1. Etappenwanderung im August 2014 ist "Gehen" ein zentraler Punkt in meinem Leben geworden; d.h. ich habe seither nicht aufgehört zu trainieren und bin bestens gerüstet für die nächsten 500 Meilen. Es wird sicher wieder spannend! Vielleicht gibt es jemanden der auch um diese Zeit am A.T. unterwegs ist - dann könnten wir ja zusammen gehen.   Die Planung des nächsten Abschnittes: Die genaue Auflistung aller ev. notwendigen Sachen, die Erfassung der damit verbundenen Kosten und vor allen Dingen das Gewicht der Gegenstände war mir wichtig. So habe ich schon beim 1. Section-Hike einen Plan, eine Auflistungsmethode entwickelt, die mir sehr hilfreich war. Dies tat ich so auch heuer. Damit habe ich jederzeit erfassbar eine Gesamtübersicht !
Brink Road Shelter
Brink Shelter
Brink Road Shelter

Am Brink Road Shelter endete 2014 mein 1. Section-Hike! Von dort ging es 2015 wieder weiter!

Für den nächsten Abschnitt habe ich meine Ausrüstung modifiziert! Das Zelt ersetze ich diesmal durch ein Hängematte. Auch die ISO-Matte habe ich ausgetauscht. Die neue Matte ist leichter und hat ein kleineres Packmaß. Das Kochgeschirr ist diesmal aus Titan - auch wesentlich leichter!. Ein neuer Wasserfilter ist diesmal auch mit dabei!

Exped - Hängematte

Exped Scout Combi UL

1055g/€ 200

Appalachian Trail - Ausrüstung

Mammut Heron Pro light

2240g/€ 225

Chemische Wasserreiningung

Aqua Venture A+B

Wasseraufbereitung

Appalachian Trail - Ausrüstung

snow Peak cook set -titan

200g/€ 56

Appalachian Trail - Ausrüstung

Edelrid Titanbesteck

50g/€ 22

Wasseraufbereitung

Kathadin-Micropur

Tabletten

ISO Matte

körperlang, 8cm Liegehöhe

mechanischer Wasserfilter

Sawyer Mini Wasserfilter

2L Trinksystem +

Faltflaschen

Mammut Trekkingschuh

Mammut GTX - Trekking/775g

kann ich nicht empfehlen!

Stausäcke

Exped-/Karrimor

Stausäcke

Guidebook-Thru Hikers Companion

Guidebook

Thru-Hikers`s Companion-/

"Awol"- The A.T. Guide

Stausäcke - Plastiksäcke - Nässeschutz
Es ist absolut notwendig, die wichtigsten Sachen - Kleidung, Elektroniks, persönliche Dokumente, Nahrung, usw. - zum Schutz vor Näße in verschließbare Plastiksäcke zu geben (ich habe dazu Plastiksäcke mit einem Zippverschluß verwendet- erhältlich in jedem Markt). Zusätzlich und zur besseren Organisation des Rucksack-Innenlebens empfiehlt es sich, die Basics einzelnen Stausäcken zuzuordnen. Unerlässlich sind Stausäcke zur richtigen - d.h. bärensicheren-/mäusesicheren - Aufbewahrung von Lebensmitteln, Süssigkeiten, Flüssigkeiten, Toilettartikel usw. - an den Sheltern. Stichwort - Benützung von bearhangers, bearpoles, bearboxes


Posted in Appalachian Trail and tagged by with no comments yet.