22.Tag 6. August 2016 – Kaffee mit Mouse und Fototermin mit Nordlichtern

Appalachian Trail

Tagesetappe: Imp Shelter – Trident Col Campsite – 15Mi

Los ging es wie immer früh. 06:50 Uhr war Trailzeit und zum Aufwärmen gab es gleich einen hohen Berg den Mt. Moriah mit knapp 4000f. Wenn du um 08:30 Uhr bereits völlig durchgeschwitzt bist, dann bist du auf dem Appalachian Trail. Das Wetter war entgegen der Voraussage wieder schön, weniger schön war der Abstieg vom Mt. Moriah. Ein Nordhang, keine Sonne, daher alles naß und rutschig und natürlich ging es steil nach unten. Aber durch mein bewährtes Gehen mit allen Sinnen überstand ich auch diesen Abstieg heil. Gegen Mittag hatte ich gut die Hälfte meiner Etappe geschafft. Am Rattle River Shelter machte ich Pause und trank Kaffee mit Mouse einer jungen Geherin.

 

Dann gab es noch zwei Berge, den Mt. Hayes und den Mt. Cascade, wobei sich letzterer irgendwie nicht fertig gehen ließ! Aber auch mit dem Mt. Cascade wurden meine Füsse fertig. Eine kurze Episode: Ich führte in Deutsch ein kleines Selbstgespräch, da kamen plötzlich 3 Menschen auf mich zu. Alle aus Hamburg und befragten mich über meine Wanderung. Sie waren ganz entsetzt über den Umstand, dass man wochenlang unterwegs sein kann. Zum Schluß wurde ich sogar noch fotografiert.

Um 16:15 Uhr traf ich am Campingplatz ein, baute meinen Multi-Shelter auf, dann Kaffee, Wasser aufbereiten, kochen usw. Als ich fertig war kamen noch zwei Wanderer und machten ebenfalls ihr set-up. Ich stellte mich vor, fragte ob jemand Kaffee haben möchte. Entsetzt lehnten beide ab, ob ich den nicht wüßte wie schädlich Kaffee sei? Das sagen Jene, die regelmäßig Marihuana rauchen! Die Jungs unterhielten sich nur mehr übers gehen, wieviele Meilen heute? 14Mi, da hab ich um eine Meile mehr! Ich habe auch einen Entschluß gefasst, in Andover beende ich wahrscheinlich meine diesjährige Trailwanderung. Dort werde ich ca. in 4 Tagen sein, also aus heutiger Sicht am nächsten Mittwoch.