53. Tag 21. August 2017 – Sonnenfinsternis und ein beleidigter Ischiasnerv

Appalachian Trail

Etappe: Bobblets Gap Shelter – Bryant Ridge Shelter 13,5Mit / 21Km

Ab jetzt galt es kleinere Brötchen zu backen, dh kürzere Tagesetappen! Meine Kräfte gehen schön langsam zu Ende! Dazu kommt, dass der Appalachian Trail mit den Anstiegen nicht sehr freundlich ist. Es geht gerade und steil nach oben. Verlangt viel Kraft und dies mehrmals täglich. Zudem, ich weiß nicht warum und wieso, hab ich mir auf der rechten Seite den Ischiasnerv beleidigt. Ein ziehender Schmerz von der Hüfte bis zum Knöchel ist ganztägig mein Begleiter. Von Begegnungen mit anderen Gehern kann ich auch nichts berichten, außer am Morgen da traf ich einen Flipp-Flopper,  ist niemand unterwegs am Trail. Es ist heuer ein ziemlich einsames Wandern! An den Sheltern bin ich sowieso die meiste Zeit alleine!

 

Heute war ja der Tag der Sonnenfinsternis und tatsächlich, gegen 14:30Uhr wurde es schlagartig ziemlich dunkel. Eine seltsame Stimmung trat ein! Kein Laut war zu hören, selbst die unvermeidlichen Grillen, die sonst Tag und Nacht lärmen schienen irritiert und waren still. Ca. ein halbe Stunde  dauerte dieser Zustand an, dann hatte der Mond die Sonne passiert und es wurde wieder heller. Gesehen habe ich das Schauspiel leider nicht! OK, also heute ging es nicht so weit, 13,5Meilen aber das reichte angesichts meiner Beschwerden vollkommen. Der Bryant Ridge Shelter liegt am Fuße einer Ridge mit dem Floyd Mt., dem Black Rock Mt., und dem Apple Orchard Mt.! In Stufen geht es also von 1300ff auf 4225ff über 10 Meilen, wird spannend, dh 16Km und ca. 950 Höhenmeter!

Ich bin heute auch unter die 100Meilen Marke gerutscht. 97Meilen stehen noch auf der Agenda!