47. Tag – 15. August 2017 -Nichts Neues von Herbert – dem Regenwanderer

Appalachian Trail

Etappe: Stoney Creek Valley – War Spur Shelter – 12,4Mi / 20Km

So, nachdem ich meine Sozialstudien in Pearisburg abgeschlossen habe, ging es zurück auf den Trail! Auch zu Beginn der 7. Woche hat sich nichts geändert. Der Morgen ist grau und wolkenverhangen,  ja es regnet wieder! Um 08:00Uhr kommt mein Shuttle,  Pearisburg ist keine direkte Trail-Town,  der Appalachian Trail ist ein ganzes Stück weg. Gegen humane $26.- bringt mich der Kollege zum Stoney Creek Valley an der VA 635 von dort geht es auf dem Appalachian Trail weiter.

 

Gut 12 Meilen hab ich mir heute vorgenommen zum War Spur Shelter. Der Trail ist in einem schlimmen Zustand völlig naß; dh auch meine Schuhe und Socken sind am Ende des Tages wieder naß! Es geht über 6,5Mi eine Ridge entlang auf 4000ff. Viele, viele nasse, rutschige Felsen, jeglicher Größe nicht gut zu gehen ein richtiges Knöchel-Bruch-Terrain! Hiking with all senses! Hab ich schon gesagt, dass es regnet? Ich hab mir in Pearisburg einen schicken, halblangen Regenponcho gekauft! In Kombination mit meiner Regenhose paßt er gut! Den Rucksack + Inhalt hab ich jetzt so verpackt, dass kaum Wasser eindringen kann. Dann hatte ich ein wirklich relaxtes Treffen mit Wildlife. Ein Reh direkt am Trail! Ich blieb ein Stück vorher stehen, machte einige Fotos und ging dann auf das Tier zu. Natürlich sprach ich mit dem Reh es rannte nicht weg. Ganz nahe war ich nun ich hätte das Tier streicheln können. Das Reh blieb auf dem Trail stehen, ich machte einen kleinen Bogen und bedankte mich für die Fotos!

 

So kam dann Herbert,  alias CoffeeMaker,  der Regenwanderer gegen 14:30Uhr zum Shelter. Es war wie an vielen anderen Tagen niemand war  auf dem Appalachian Trail unterwegs, auch am Shelter war ich alleine. Und es war wirklich toll, kaum angekommen hörte der Regen auf und Frau Sonne kam heraus. Ich will dazu nichts mehr sagen! Ich machte ein Lagerfeuer und versuchte meine Schuhe etwas zu trocknen. A-pro-pos Schuhe, meine heiß geliebten Salomon zeigen erste Auflösungserscheinungen! Kein Wunder,  das Gehen mit nassen Schuhen ist sicherlich nicht das Beste für das Material. Ich hoffe, ich komme noch 10 Tage über die Runden. Heute habe ich Meile 668 erreicht; dh nur mehr 200Meilen bis zu den Shenandoahs!