1. Tag – Reise nach Shenandoah-Valley

Appalachian Trail

Weckzeit 05:45 Uhr, Tag der Entscheidung!  Should I go or should I stay? Nein keine Angst, es gibt keinen Rückzieher! Gemeinsames Terrassenfrühstück mit meiner Frau. Meine komische Gefühlslage existiert weiterhin, eher noch verstärkt! Gegen 07:15 Uhr Abfahrt von Eberschwang Richtung München Airport, den wir ca. 2 Stunden später erreichen. Abflugzeit ist 11:40 Uhr. Meine Frau hilft mir noch beim Check-In, begleitet mich noch zur Sicherheitskontrolle, nimmt mir das Versprechen ab, dass ich nachhause komme wenn es zach wird, dann fest drücken, lange in den Arm nehmen, viele Bussis und schon bin ich allein. Der allgemeine Sicherheitswahnsinn kennt auch noch eine Steigerung, nämlich dann wenn du mit einer US-Airline fliegst, unzählige Formulare mit immer denselben Fragen, ich zeige schon reflexartig Bordingcard und Reisepass her! Ich habe aber alle Sicherheitstests und Voraussetzungen gut bestanden, keine Streitereien mit den Security – Menschen und keine verbotenen Sachen. Dann noch ein kurzer Abstecher in den Duty Free – Shop, eh schon wissen wegen die Tschik. Mit Verspätung geht´s dann los. München – Washington, Flugzeit 9 Stunden, Zeitunterschied 6 Stunden. Obwohl das Fluggerät eine große Boeing 767 ist, gibt es wie immer zu wenig Platz für die Füße. Vorteilhaft sind jedoch die zweier Sitzreihen, macht das lange Sitzen etwas erträglicher. Die Route führt über England, Irland, an Grönland vorbei, beeindruckend ist die klare Bodensicht. Aus einer Höhe von 10000m sind große treibende Eisberge zu erkennen. Über Labrador, Neufundland trifft das Flugzeug auf die kanadische Ostküste. Das Bord-Essen war ganz OK! Ansonsten sind Langstreckenflüge echt ätzend. Doch schließlich hat auch diese Tortur ein Ende um ca. 15:15 Uhr (Ortszeit) Landung am Flughafen Dulles-.Washington D.C. Schon beim Landeanflug ist zu erkennen, dass es sich um eine große, feine City handelt.

Auch der Flughafen ist beeindruckend! Mit einer eigenen U-Bahn werden die Passagiere zu den einzelnen Gates gebracht. Kaum gelandet setzt der Sicherheits-/Kontrollwahnsinn wieder ein. Gepäck abholen,  anstellen, Gepäck kontrollieren, Gepäck wieder aufgeben, Zollkontrolle, vorher ausgefülltes Formular abgeben, Fragen beantworten, Sicherheitskontrolle, Schuhe ausziehen und fertig! So vergeht ein 3 Stunden Aufenthalt wie im Flug! Ich komme gerade rechtzeitig zu meinem Inlandsflug. Bereit steht eine kleine zweimotorige Propellermaschine. Insgesamt sind wir ungefähr 15 Passagiere. Dann geht`s los! Ziemlich laut die Sache aber echt geil! Der Pilot lenkt das kleine Flugzeug zwischen den Wolkentürmen hin und her. Nach 45 Minuten ist der Spaß zu Ende es folgt die Landung am Shenandoah – Airport – Staunton. Bis jetzt habe ich immer nur davon gelesen  jetzt bin ich wirklich da! Ein freundlicher Flughafenangestellter organisiert mir ein Taxi, dieses bringt mich nach Waynesboro zum Quality Inn. Eine ziemlich abgefuckte Bleibe wo ich zum überhöhten Preis von $ 79 nächtige. Und dann geht der Wahnsinn los! Ich versuche stundenlang die Sachen aus dem kleinen Rucksack in den großen Trailrucksack zu packen. Egal welche Variante, welche Organisation ich wähle, es fehlt der Platz.

Schweren Herzens verabschiede ich mich von der Hälfte des Kaffees, des Milchpulver`s, von einigen Päckchen Suppe, der Hälfte des Müslis usw. Dann geht`s irgendwie, nur anstatt der angestrebten 15 Kg Gesamtgewicht, hat der Rucksack jetzt ohne Wasser dieses Gewicht. Wirklich schwer müde gehe ich zu Bett und dann beginnt des Wahnsinn`s 2. Teil; eine Horde junger Menschen feiert direkt vor meinem Zimmer eine wilde Party, jede Menge Musik, Alkohol, ausgelassene Stimmung und jede Menge zerbrochener Gläser und Flaschen. Der Spuk dauert bis 4 Uhr morgens. Ich bin wirklich sauer!

Der Shenandoah National Park

Der Shenandoah National Park – kurz SNP – liegt im Bundesstaat Virginia und erstreckt sich in nördlicher Richtung zwischen den Städten Waynesboro und Front Royal über eine Länge von ca. 110 Meilen / ca. 176 Kilometer.

Der Park umfasst ein Gebiet von ca. 800 Quadratkilometer mit den Blue Ridge Mountains in Virginia. Durch den Park führt der bekannte Sky-Line-Drive und der Blue-Ridge-Parkway. Der SNP ist die Heimat von Schwarzbären, Rotluchsen, Waschbären, Hirschen, Schlangen, Stinktieren, Stachelschweinen usw.

Appalachian Trail