36. Tag 4. August 2017 – e-reader ich hasse dich!

Appalachian Trail

Etappe: Damascus – Lost Mountain Shelter – 16,mi / 26Km

Der Rucksack war ja gepackt, trotzdem war ich um 05:20 Uhr auf den Beinen. Ich machte auf leise, da ich einen Schlafkollegen im Zimmer bekommen habe! Er heißt Tom, ist 63zig Jahre alt und wandert den Appalachian Trail südwärts. Es gab noch einen Kakao und ein ziemlich süsses Kuchenstück und dann ging ich los. Es ging durch die Stadt, knapp 1.000 Einwohner und dann rauf auf den Mt. Iron. Das Wetter war OK, der Trail ging sich erstaunlich leicht und so folgte dem Mt. Iron ein langgezogener Abstieg. Bereits um 10:45Uhr war ich beim Saunders Shelter und hatte 8Mi absolviert. In Virginia sind die Gaps, Shelters usw. wieder durch Schilder gekennzeichnet, was die Orientierung erleichtert bzw. die Gefahr versehentlich in die falsche Richtung zu gehen, wesentlich verringert.

 

Der Anstieg zum Saunders Shelter war wieder nach meinem Geschmack. Schöne langgezogene Kehren, vernünftige Steigung, da kann man auch  bergauf ein gutes Tempo gehen! Da heißt es ein guten Gehrhythmus, die richtige Schrittlänge zu finden und über die Atmung den Puls und den Kreislauf zu kontrollieren und dann durchgehen! Bisher ist mir das immer gelungen! Wie in den vergangenen Tagen waren auch heute der Appalachian Trail und ich alleine! Keine anderen Wanderer, auch am Shelter nicht! Stört mich eigentlich nicht! Vielmehr ärgert mich, dass der e-reader nicht mehr funktioniert. Ich hätte gerne gelesen, hab mir deswegen auch extra ein neues Gerät gekauft, aber dieser Tolino hat jede Menge technischer Mängel!

 

Ach ja, in Virginia gibt es an den Sheltern auch wieder Plumpsklos! Ja und weil es heute so gut ging, dachte ich kurz daran auch den Lost Mountain Shelter zu übergehen und frei zu campen. Ein Blick auf das Höhenprofil hielt mich aber, zum Glück, davon ab. Die ca. 500 Höhenmeter spare ich für Morgen! So blieb ich beim Lost Mountain Shelter, quartierte mich ein und kochte. Es hatte schon 3 Tage, glaube ich zumindest, nicht mehr geregnet. Auch heute schien das Wetter zu halten. Aber der Schein war trügerisch! Gegen 17:30 Uhr öffnete sich der Himmel und es begann stark zu regnen. Glück gehabt Herbert, du sitzt im trockenen Shelter! Morgen wird die 500Meilen Marke geknackt! Gratuliere, soweit bin ich am Appalachian Trail bisher nur beim ersten Mal gegangen. Und jetzt ist es 19:15Uhr und ich werde mich in meinen Schlafsack begeben!