35. Tag 3. August 2017- Goodbye Tennesse – Hello Virginia! Wir spielen fang die Kuppe!

Appalachian Trail

Etappe: Abington Gap Shelter – Damascus – 9,7Mi / 15,5Km

Geschlafen habe ich gut, keine Mäuseangriffe, daher war ich um 07:15 Uhr wieder am Trail. Es standen gut 10Mi nach Damascus auf dem Programm. Das Fang-die-Kuppe-Spiel ging zunächst weiter; d.h. Ridge gehen sanft rauf, sanft runter! Um ca. 09:30 Uhr war es dann soweit, ich erreichte die state-line- Tennesse – Virginia. Auf Wiedersehn Tennesse dieser Staat fehlt mir ganz sicher nicht!

 

Virginia, dass ist jener Bundesstaat indem vor 4 Jahren meine Reise am Appalachian Trail begann! Da könnte man fast nostalgisch werden! Nach der state-line ging es noch gut eine Stunde bergab und dann war ich in der Stadt Damascus. Die 2. Trail-Town nach Hot Springs. Der Appalachian Trail verläuft auch hier mitten durch die Stadt. Stadt ist gut gesagt 1.100 Einwohne, kaum ein Drittel meiner Heimatgemeinde! Ich quartierte mich im Woodchuck Hostel ein $ 25 ist ein günstiger Preis und es war eine echt schöne Bleibe. Dann Wäsche machen, Duschen usw. Jetzt kommt der teure Teil, Lebensmittel auffüllen, vor allem Snacks hatte ich keine mehr. Und natürlich ganz wichtig, den Löffel ersetzen

 

Lustig sind sie, die Amerikaner! In einem Familiy-Dollar (vergleichbar mit Lidl usw.) kaufte ich mir unter anderem auch Zigaretten! Als die gute Frau an der Kasse alles eingetippt hatte, frage sie mich nach meiner ID-Card (wegen der Zigaretten). Ich sagte ihr, dass ich keine hätte und ob sie meinen Reisepass akzeptieren würde zum Beweis, dass ich älter bin als 21zig! Sie meinte da müsse sie erst ihre Vorgesetzte fragen und ging weg. Sie kam dann wieder zurück und sagte mir ich solle noch warten! Ich habe solche Situationen schon mehrfach erlebt, aber egal ob Gesetz oder nicht, mir reichte dieses Theater! So sagte ich der guten Frau, auf Deutsch  den in Englisch fehlte mir der notwendige Wortschatz, sie solle sich doch jemand anderen zum verarschen suchen und ging! Sie rief mir noch nach was nun mit den anderen Sachen passieren sollte, aber dies war nun ihr Problem. Ich ging darauf in die nächste Tankstelle, kaufte mir Zigaretten und niemand fragte mich nach meinem Alter oder einer ID-Card!

Ich hatte dann alle meine Sachen beisammen und ging noch eine Pizza essen. Dann ging es wieder an das Rucksack packen! So alles wieder fertig und morgen geht es wieder ab in die Berge.