24. Tag 23. Juli 2017 – Und wieder diese mother-fucker-hiker

Appalachian Trail

Etappe: Hot Springs – Little Laures Shelter – 19,6Mi / 32Km

05:15 Uhr Weckzeit! Duschen, Frühstück, noch ein Telefonat mit meiner Frau und um 06:30 Uhr war ich schon aus der Stadt und wieder zurück am Trail. Den Rucksack hatte ich ja am Vortag schon gepackt. Jetzt hieß es wieder Höhe machen! Von 400m auf rund 1.200m über eine Strecke von 8 Meilen! So ging es in langgezogenen Kehren stundenlang bergauf. Heute war ein grauer Tag, bewölkt, oben auf den Bergen nebelig, gleich am Morgen ein kurzer Regenschauer und gegen Mittag kurz vor dem Spring Mountain Shelter regnete es dann heftiger.

 

Also rein in die Regenkleidung wofür ist sie sonst dabei und weiter ging es. Den ganzen Tag über war Donnergrollen zu hören, ich hatte Glück, war immer im richtigen Tal unterwegs! Ja und manchmal ist das Schicksal hart! Ich hab die mother-fucker-typen wieder überholt und dachte mir, da ich ja sowieso 20zig Meilen mache, habe ich mit denen kein Problem! Denkste! Die haben ca. 12Mi vor dem Shelter, bei dem ich jetzt bin, frei gecampt und wie es aussieht, treffen sie heute noch beim Little Laurel Shelter ein!

 

Die mother-fucker-hiker sind ein Trio, bei denen geht es um eine besondere Art von Naturerlebnis. Mittag beim Spring Mountain Shelter roch es ganz schön süßlich! Also was soll es, damit fällt die Entscheidung für morgen leicht ich werde die 22zig Meilen in Angriff nehmen. Das Höhenprofil schaut nicht schlecht aus nur ein größerer Anstieg über 500Höhenmeter. Wenn das Wetter mitspielt wird es gehen. Wildlife gab es heute keines.

Appalachian Trail