23. Tag 22. Juli 2017 – Ruhetag in Hot Springs

Appalachian Trail

Ruhetag in Hot Springs

Geschlafen wurde bis 07:00 Uhr  länger ging gar nicht! Dann Duschen, Frühstück und einkaufen gehen. Der hiesige Outfitter hat wirklich ein gutes, umfassendes Angebot. Mountainhouse, Ramen-Nudeln, Tee, Kakao, Gas usw. Im Nu waren $ 100.- weg. Ich habe mich wieder für 5-6 Tage ausgestattet. Dann zurück ins Zimmer, schön langsam wieder alle Sachen zusammen packen. Die kommende Strecke genau studiert und einige mails gelesen und geschrieben. Was mich besonders freute, ich konnte mit meinem Sohn skypen! So ein 2-tägiger Stadt-Aufenthalt geht ganz schön ins Geld. Zimmer, Einkäufe, Essen usw. rund $250.-. Aber was soll`s!

 

Es ist den ganzen Tag drückend heiß. Der beste Platz? Natürlich im Zimmer mit Aircondition! Jetzt gehe ich noch einen Burger essen, im Gegensatz zum Einkaufen ist Essen in einer Taverne oder Restaurant richtig billig. Dann wird der Rucksack fertig gepackt. Ich freue mich schon auf das Weitergehen.

Morgen werde ich wieder früh auf dem Trail sein. Die Hitze soll noch länger anhalten, hoffentlich wird das Wasser nicht knapp! Auf den Bergen ist die Temperatur wesentlich angenehmer! Also werde ich meine 4. Woche voll motiviert beginnen. Und jetzt geh ich essen. Am Morgen traf ich John den jungen Wanderer aus Minnesotta. Er geht bereits heute wieder auf den Trail, biegt allerdings nach 3 Tagen nach Erwin, eine kleine Stadt in Tennesse, ab und trifft sich dort mit seinem Vater. Aber ich bin mir sicher, dass wir uns am Appalachian Trail wiedersehen werden.