20. Tag 19. Juli 2017 – Goodbye Great Smokey Mountains Nationalpark

StandingBear

Etappe: Cosby Knob Shelter – Green Corner Road/Standing Bear Hostel – 10,7 Mi /17Km

Es war ja heute eine kurze Etappe angesagt, daher hatte ich es mit dem Aufstehen nicht so dringend. 07:30 Uhr war dann alles abmarschbereit. Es stand ein langer, langer Abstieg über 8 Km bevor. Zuerst ging es allerdings wieder rauf auf ca. 1.600m. Die nächsten 4 Stunden ging es dann bergab. Wobei runter gehen auf keinen Fall entspannender ist als aufwärts. Dafür sorgen schon die vielen eingezogenen Stufen! Es geht auf alle Fälle ganz schön auf die Kniegelenke. Es war heute wieder ein schöner Tag, keine Regenschauer und die Temperaturen waren angenehm.

 

Mit dem Erreichen des Davenport Gap war auch die nördliche Grenze des Great Smokey Mountains Nationalparks erreicht. 5 Tage dauerte also die Wanderung durch ein relativ unspektakuläres Gebiet. Keine Bären, obwohl hier die größte Schwarzbärenpopulation der USA beheimatet sein soll! Abgesehen von einem Schwarzweddelreh mit 2 Jungen, gab es keinerlei Wildlife. Auch sonst war im Bereich des Nationalparks nichts Außergewöhnliches.

Aber hinsichtlich der Bären bin ich noch guter Dinge, hab ja noch ein Stückchen zu gehen! Um 13:00 Uhr erreichte ich dann das Standing Bear Hostel! Urig, diese Bezeichnung trifft es am ehesten! Bin mir nicht sicher ob da nicht auch Flöhe, Läuse und ähnliches Getier wohnen! Bin aber vom letzten Jahr schlimmeres gewohnt! Um $ 20.- gibt es ein Bett, eine Dusche, Pizza und ein New Belgium Flat Tire! Also reicht völlig! Die elektronischen Geräte sind auch wieder aufgeladen also alles gut! So sitze ich nun im Garten des Hostels, rauche eine selbstgedrehte Zigarette und trinke belgisches Bier. Kurz gesagt, ich bin zufrieden. Wenn Morgen das Wetter paßt und die Anstiege nicht zu heftig sind, gibt es wieder eine längere Strecke but we have to wait and see!