2. Tag 12. Juli 2015 – Mohican Outdoor Center – Yes I know where it is!

Appalachian Trail

Streckenabschnitt:  Mohican Outdoor Center – Brink Shelter / 14Mi

Geschlafen habe ich Bestens! Da ich mir 3 Wecker gestellt habe, war ich auch zeitgerecht munter, packte meine Sachen, dann auschecken und zu Fuß zum Busterminal. Dort gab es freies Wifi, sodass ich vor der Abfahrt noch mit meiner Familie Kontakt aufnehmen konnte. Dann ging es los und 3 Stunden später war ich wieder in Delaware Water Gap! Ich bezog kurzerhand bei der örtlichen Minigolfanlage Stellung, ging zum Outfitter einkaufen und erlebte in meiner bisher perfekten Planung einen ersten Rückschlag. Ich wollte mich ja bis auf ein paar Meilen an den Brink Shelter heranfahren lassen! Es hätte auch Shuttle gegeben, aber dafür wäre eine Reservierung notwendig gewesen! Sorry  kein Transfer! So fragte ich die Frau an der Golfanlage ob sie mir ein Taxi bestellen könnte, was diese auch freundlicherweise tat. Kurz darauf war das Taxi da, ich erklärte dem Fahrer dass ich zur Millbrook-Blairstown-Road wollte und der Taxilenker sagte im tiefsten Ton der Überzeugung yes I know where it is! Dann fuhren wir los und eine halbe Stunde später begann das Drama!

 

Der Fahrer hatte sich heillos verfahren und mit dem GPS konnte er offensichtlich auch nicht umgehen. Er erklärte mir, dass er bis vor kurzem in Kanada Trucks gefahren habe und er im Prinzip ortsunkundig sei! Durch Zufall entdeckten wir die Straße zum Mohican Outdoor Center und dorthin brachte mich der verirrte Fahrer! Das hieß aber statt der geplanten 6-7 Meilen hatte ich noch eine Strecke von 14 Meilen vor mir und es war bereits 13:30 Uhr. Aber was hilft`s ich ging los. Diesen Abschnitt ging ich also jetzt zum dritten Mal! Da waren sie wieder! Die Steine und Felsen, Rocksylvania ließ grüßen! Ich tat mich noch etwas schwer, es galt wieder den richtigen Rhythmus zu finden und immer schön die Füße heben! Es ist Sommer, kein Lüftchen schafft Abkühlung, daher Schweißstufe abrinnen! Außerdem hatte ich nur ca. 1,5L Wasser dabei! Dachte ja ich müsste nur einige Meilen gehen! So waren es schließlich 6,5 Stunden und 14,5 Meilen. Es dämmerte bereits als ich beim Brink Shelter eintraf. Im Shelter war noch Platz  nur ein junges Paar war da! Also richtete ich mein Bett, machte mir Kaffee, dazu poptarts!

 

Dann versorgte ich noch meine Füße. Apropos Füße, ich hoffe ich habe meine Schuhe nicht überschätzt! Eine Blase machte sich bemerkbar und dies schon nach dem ersten Tag, ich habe sie vorerst abgetappt! Dann ging es ans Schlafen und es war wie letztes Jahr! Ich hatte wiederum zu wenig Flüssigkeit zu mir genommen und daher spielten die Muskeln wieder verrückt! Krämpfe, Krämpfe, Krämpfe! Ich musste mehrmals in der Nacht aufstehen und Dehnübungen machen bis es mit dem Schlafen klappte! Um 05:20 Uhr wurde ich wach, machte mir Kaffee, verstaute meine Sachen und holte Wasser, genug Wasser! 3 Liter sollten vorerst einmal genügen. Heute steht also die erste neue Etappe am Programm bin schon gespannt was mich erwartet!