16. Tag – Wenn dir ein Skelett die Richtung weist

Appalachian Trail

Streckenabschnitt: Harpers Ferry  Rocky Run Shelter / 16Mi

Tagwache um 05:30 Uhr. Schnell noch Duschen und Klotz fertig packen. Kurzer Abstecher zum Frühstücksbuffet dann los! Ich gehe den Shenandoah-Kanal entlang durch die Altstadt von Harpers Ferry  dann geht´s über die Eisenbahnbrücke ein ganzes Stück den Shenandoah River entlang. Der Shenandoah River ist ein breiter, offensichtlich nicht sehr tiefer Fluss mit jeder Menge Felsen und Stromschnellen. Leider ist das Ufer dicht bewachsen und nur an wenigen Stellen zugänglich. Dann biegt der Trail nach links ab und ich übersehe dies. Gehe aber nur ganz kurz den falschen Weg!

 

Merke: Wenn du nach 200 – 300m keine weißen Blazes siehst dann unbedingt zurückgehen!

Tat ich dann auch und war wieder auf der richtigen Fährte. Es ging dann wieder moderat bergauf und noch mit Pizza-Power in den Füssen gingen die Meilen gut her. So ließ ich den 1. Shelter in Maryland hinter mir, dann den 2. Shelter und erst beim 3. Shelter den Rocky Run Shelter machte ich Halt. 16 Meilen waren genug für heute! Ich hatte noch eine brenzlige Situation! Ich kam zu einem Overlook, machte ein Foto und verwechselte beim Weggehen die Gehrichtung!

D.h. statt nach Norden ging ich ein ganzes Stück wieder zurück, also nach Süden! Das fällt insofern nicht gleich auf, als natürlich auch für nach Süden-Wandernde die Bäume, Felsen usw. gekennzeichnet sind. Ich merkte den Irrtum als ich an einem großen Baumskelett vorbeikam. Ich hatte nämlich beim Heraufgehen überlegt ein Foto von dem Baumriesen zu machen. Also drehte ich um und ging wieder in die richtige Richtung, d.h. nach Norden! Gegen 16:00 Uhr kam ich beim Rocky Run Shelter an. Wau! Das war bisher der beste Shelter! Ein Paar war bereits vor Ort. Ich sicherte mir meinen Schlafplatz und dann gab`s als Belohnung Kaffee! Auch die beiden Amerikaner waren über frisch aufgebrühten Kaffee entzückt. Anschließend ging`s zur Naturdusche. Sich nackt unter einem Strahl kalten Wasser`s zu stellen, das kann schon was! Man merkt das Wochenende ist, das Tageswanderer Aufkommen ist groß. Jetzt am Abend sind noch zwei Durchgeher eingetroffen. Hunger habe ich eigentlich keinen mehr ich glaube Abendessen ist nicht notwendig. Insgesamt sind wir im Shelter 5 Personen, es ist erdrückend schwül und ich kann relativ lange nicht einschlafen. Irgendwann klappt es dann doch, Gute Nacht!

Appalachian Trail