20. Tag am Rupertiweg – E 10 – 7.8.2020 – von der Hagener Hütte nach Mallnitz

Etappe: Hagener Hütte - Bahnhof Mallnitz, reine Gehzeit: 02:54 Stunden, Distanz: 14,55Km, ca. 1260 Höhenmeter im Abstieg, WegNr 110

Mein Telefonat am Morgen mit dem Arthur-von-Schmid-Haus verlief leider negativ. Alles belegt! Ich sollte warten, vielleicht sagt jemand ab, aber dies würde ich erst im Laufe des Tages verfahren. Nein, soviel Zeit wollte ich nicht in Abwarten investieren. Also genoß ich die Morgensonne und das herrliche Panorama, sowie ein großes gutes Frühstück. Gegen 07:30 Uhr machte ich mich an den Abstieg. Mallnitz - 4 Stunden stand auf dem Wegweiser. Es ging auf einer breiten Schotterpiste in unzähligen Kehren talwärts. Es war gut zu gehen, ein angenehmes Höhenmeter verlieren. So  ging es vorbei am Tauernhaus, etwas später folgte das Tauernkreuz und schließlich die Jamnighütte. Hier überlegte ich kurz zu rasten, tat es aber dann doch nicht und gelangte nach ca. 6,5Km zum Parkplatz.

Rupertiweg
Rupertiweg
Rupertiweg
Rupertiweg
Rupertiweg
Rupertiweg

Jetzt folgte eine ziemlich langweilige "Asphalt-Hatscherei". Der Talboden mußte erst erreicht werden. In vielen Kehren ging es zu einer Mautstelle bei der Stockeralm, dann das lange Tauerntal entlang. Auf halber Strecke hätte ein Steig nach Mallnitz abgezweigt, den habe ich allerdings übersehen. So erreichte ich schließlich Mallnitz. Der Bahnhof liegt ca. 2Km außerhalb des Ortszentrums, aber um 11Uhr war es geschafft. Die Zugverbindungen waren auch günstig, ich sollte um 16Uhr wieder in Ried im Innkreis sein. Ich werde wohl im September nochmals nach Mallnitz zurückkehren und den Abschnitt Arthur-von-Schmid-Haus -Reissecker Höhenweg - Reisseckhütte - Spittal an der Drau in Angriff nehmen.

Eine Anmerkung sei mir zum Abschluß gestattet. Die im Wanderführer zum Rupertiweg (Alpenverein-Weitwanderer) angegebenen Etappen, sind von den Distanzen und Höhenmeter her wirklich nur etwas für Wanderer die über eine solide Grundkondition verfügen. Einsteigern in das Weitwandern ist zu empfehlen, diesen Etappenvorschlägen nicht zu folgen, sondern etwas kürzer zu treten.

Rupertiyweg
Rupertiweg
Rupertiweg

Entfernung - Wegbeschreibung

Rauris - Gastein/Angertal                                      18Km

Angertal - Hagener Hütte                                       19Km

Hagener Hütte - Mallnitz/Bahnhof                      14Km

Gesamt                                                                  51Km/3600Höhemeter       

Rupertiweg

Posted in Rupertiweg (E10) by with no comments yet.

19. Tag am Rupertiweg – E 10 – 6.8.2020 – vom Angertal zur Hagner Hütte

Etappe: Angertal - Schattenbachalm - Miesbichlscharte - Sportgastein/Naßfeld - Hagener Hütte - WegNr 110 - reine Gehzeit: ca. 6 Stunden, Distanz: 19Km, 2200Höhenmeter im Anstieg

Ich war um 06:00Uhr richtig ausgeschlafen, viel zu früh, da es erst ab 07:00Uhr Frühstück gab. Frau Gerlinde machte mir ein sehr gutes Frühstück, rief mir dann ein Taxi welches mich zurück ins Angertal brachte. Vielen Dank Frau Gerlinde, die Pension/Cafe Wiesenhof kann ich nur empfehlen. Vom Parkplatz des Schi- und Liftzentrums Angertal ging es nun los und es galt sofort eine Entscheidung zu treffen. Nehme ich die Forststrasse oder den Steig zur Schattbachalm? Es war nicht wirklich schwierig, den eine Stunde Zeitdifferenz sprach eindeutig für den Steig!

Weiterlesen


Posted in Rupertiweg (E10) by with no comments yet.

18. Tag am Rupertiweg – E 10 – 5.8.2020 – von Rauris ins Gasteinertal

Etappe: Rauris - Seebachscharte - Biberalm - Variante 10A - Fundner Heimalm - Aeroplanstadl - Kitzstein - Angertal. Reine Gehzeit: ca. 5 Stunden, Distanz: ca. 18Km, Höhenmeter: ca. 1400 im Anstieg, WegNr. 110

Der E 10/Rupertiweg geht nun ins 4. Jahr. Seit 2016 bin ich nun schon auf diesem Weitwanderweg unterwegs, der mich vom Bärenstein im Böhmerwald bis nach Rauris gebracht hat. Und genau hier bin ich wieder, am 4. August 2020. Eigentlich wollte ich ja schon am 1. August 2020 nach Rauris fahren, aber das Wetter war zu schlecht. Dauer bzw. tagelanger Starkregen erforderten eine Verschiebung. So ging ich es gemütlich an, ich hatte ja Zeit genug, den ich bin zwischenzeitlich in der Pension; dh ich fuhr mit dem Zug von Ried i.I. nach Taxenbach, dann ein kurzes Stück mit dem Bus und schon war ich nach 5 Stunden in Rauris beim Gasthof Platzwirt, meinem Quartier.

Weiterlesen


Posted in Rupertiweg (E10) by with no comments yet.